19. Jahrhundert -

Zwar ist die Halle – das größte Holzgebäude der Welt – bis in die Moderne erhalten geblieben, sie war jedoch in einem schlechten Zustand. Im Jahre 1906 fing man mit umfangreichen Restaurationsarbeiten, unter Zuhilfenahme moderner Techniken wie etwa Stahlrahmen, an. Das gesamte Gebäude wurde auseinandergenommen und bis 1912 nicht wieder zusammengesetzt. Trotzdem gab es große Probleme bei der Arbeit am Dach und es scheint teilweise nicht dicht gewesen zu sein. 1973 begannen neue Renovierungsarbeiten, die sieben Jahre andauerten und mit einem großen Fest zur Feier der Fertigstellung im Jahre 1980 endeten.